Christiane Badenberg

Redakteurin
Gesundheitspolitik
Die Vorsitzende des Marburger Bundes,Dr. Susanne Johna, beim Interview.

© Michaela Illian

MB-Vorsitzende im Interview

Johna: „Spahn hat mehr angestoßen als vorangebracht“

In vielen Kliniken bleibt kaum Zeit für die Weiterbildung, beklagen die jungen Ärzte.

© fizkes / stock.adobe.com

MB-Barometer offenbart

Ärztliche Weiterbildung in vielen deutschen Kliniken ein Fiasko!

Wie ist der Personalquotient pro Klinik? Darüber gibt eine jetzt vom InEK veröffentlichte Liste Auskunft.

© Ole Spata/dpa

„Instrument der Überregulierung“

DKG kritisiert Veröffentlichung zum Pflegepersonaleinsatz

Moderator Vince Ebert (l.) sowie Schauspieler und Laudator Wayne Carpendale gratulieren der digital zugeschalteten
Gewinnerin des Ehren-Felix Susanna Zsoter.

© Felix Burda Stiftung

Darmkrebsprävention

Felix Burda Award: Digital und doch emotional

Stationsschild mit korrigierter Benennung für eine Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie.

© Maurizio Gambarini / dpa

Psychiatrie-Barometer

Auch psychiatrische Kliniken wurden von der Pandemie stark gebeutelt

Im Verlauf der Pandemie standen manche Kliniken wirtschaftlich besser da als vorher.

© Schmidt-Dominé / WISO

„Krankenhaus Rating-Report 2021“

Trügerisches Zwischenhoch für Kliniken

Krankenhäuser müssten für die Vorhaltung bezahlt werden und nur zu einem ganz geringen Teil für die am Ende erbrachte Leistung, fordert MB-Vize Dr. Andreas Botzlar.

© Marburger Bund

Interview mit dem Marburger Bund

„Sparen können Sie in der Klinik nur noch bei den Ärzten“

Mehr Kreativität beim Mutterschutz bitte!

© Christiane Badenberg

Kommentar zur Ärztinnenbund-Umfrage

Mehr Kreativität beim Mutterschutz bitte!

Im September wird gewählt. Die DGPPN hat schon mal ihre Forderungen formuliert.

© Fokussiert / stock.adobe.com

Forderungen an Gesundheitspolitik

DGPPN will Priorität für psychische Gesundheit

2021 treten einige Änderungen im Gesundheitswesen in Kraft.

© Zerbor / stock.adobe.com

Überblick

Das ändert sich 2021 für Ärzte

Etwas Freude über die schnelle Entwicklung der Corona-Impfungen ist durchaus erlaubt, denkt Jens Spahn.

© Michael Sohn/dpa

Coronavirus

Spahn richtet Impf-Appell an Ärzte und Pflegekräfte

Intensivstation der Uniklinik Kiel. Die Corona-Pandemie macht vielen Krankenhäusern wirtschaftlich zu schaffen.

© Frank Molter / dpa

Krankenhaus-Barometer

Corona-Pandemie macht Kliniken finanziell schwer zu schaffen

Sicht auf den Rhein vom Krahnenberg in Andernach. Rheinland-Pfalz ist ländlich geprägt. Innovative Konzepte für die medizinische Versorgung auf dem Land sind gefragt.

© Andreas Gillner / stock.adobe.com

Rheinland-Pfalz

Gesundheitsnetzwerke sollen die Versorgung sichern

Stellte am Freitag Pläne für Impfzentren vor: Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), Sozialministerin in Rheinland-Pfalz.

© Andreas Arnold/dpa

Rheinland-Pfalz

36 Impfzentren im Land geplant

Frühgeborenes Baby: Eine Studie zeigt, höhere Mindestmengen in Perinatalzentren der Maximalversorgung könnten wohl einige Leben retten.

© Jason / stock.adobe.com

Studie

Mindestmengen können Frühchen das Leben retten

Beschäftigungsverbote schwangerer Ärztinnen gegen deren Willen sollten vermieden werden, mahnt der Marburger Bund.

© Prostock-studio/stock.adobe.com

Gesetzesreform

Die zwei Seiten des Mutterschutzes für Ärztinnen

Von den Fördermillionen der Gesetzlichen Krankenversicherung für eine bessere Vereinbarkeit von Pflege, Familie und Beruf wurde im vergangenen Jahr nur ein Bruchteil abgerufen.

© Tatjana Balzer/stock.adobe.com

Vereinbarkeit von Pflege, Familie und Beruf

Nur jede fünfte Klinik ruft Fördergelder ab