Raimund Schmid

Freier Autor
und ständiger Mitarbeiter
Sozialarbeiter bringt eine ältere Person mit einem Rollator zu einer Ärztin.

© Aleksei Naumov / Getty Images / iStock

Umfrage

Die Hälfte der Sozialarbeiter hatte noch nie Arztkontakt

In der Pädiatrie ist die Zahl der Gebietsanerkennungen mit jährlich rund 600 konstant. Doch das reicht nicht, warnt der BVKJ.

© m.schuckart / stock.adobe.com

Viele Ärztinnen

Weiterbildung in der Pädiatrie: Mehr Köpfe müssen her!

Mobbing von Kindern und Jugendlichen hat sich in den Lockdown-Phasen vor allem ins Netz verlagert.

© Alessandra Schellnegger / SZ Photo / picture alliance

Kinderärzte berichten

Cybermobbing von Kindern hat in Corona-Pandemie zugenommen

Junge Dame mit Handy unter Suchzeile - hat sich ihr Informationsverhalten durch die SARS-CoV-2-Pandemie, auch Corona-Pandemie, geändert?

© Monster Ztudio / stock.adobe.com

Erst Netz, dann Arzt?

Informationen für Patienten im Internet: Mehr Fluch als Segen?

Geht das auch online mit ähnlichem Lernerfolg? Untersuchung an einem Probanden während einer Vorlesung. Die Studierenden stehen nach einer Studie Online-Veranstaltungen positiv gegenüber. (Archivbild)

© Julian Stratenschulte / dpa / picture alliance

Medizinstudium

Allgemeinmedizinische Lehre online bei Studierenden beliebt

Wo geht‘s hier zum Arzt? In den ländlichen Gebieten Österreichs sorgen sich Bewohner um die Gesundheitsversorgung, da vermehrt Praxen geschlossen werden und Ärzte in Gesundheitszentren ausweichen.

© Harald Schneider / APA / picturedesk.com / picture alliance

Studie der Universität Krems

Zentren – eine Rettung für Österreichs Allgemeinmedizin?

Tage der Allgemeinmedizin an Unis sind eine gute Möglichkeit zum Netzwerken.

© M.Gove / stock.adobe.com

Fortbildung

Ärzte wünschen mehr Vernetzung an Tagen der Allgemeinmedizin

Der BVKJ sorgt sich um die finanzielle Ausstattung der Kinderkliniken und mahnt von der Politik „Leitplanken“ an.

© Ole Spata/dpa

Pädiater warnen

Den Kinderkliniken geht die Luft aus

Die meisten Hausärzte sehen Leitlinien als nützlich für eine verstärkte Evidenzorientierung an. Aber es regt sich auch Kritik.

© HELMUT FOHRINGER / APA / picture

Umfrage-Erkenntnisse

Das denken Hausärzte über Leitlinien

Der Anteil der Kinder- und Jugendärztinnen beträgt bereits fast 80 Prozent.

© RioPatuca Images / stock.adobe.com

Ärztestatistik

Junge Pädiater wollen flexible Arbeitszeitmodelle

Will die Forschung in den Hausarztpraxen stärker vernetzen: Professor Ferdinand M. Gerlach.

© ©Stiftung Gesundheitswissen

Interview mit Ferdinand Gerlach

Versorgungsforschung: „Unser Labor ist die Praxis“

Die Coronapandemie beschert den Kinderarztpraxen mehr Zulauf. Aber auch die Ausweitung des Leistungskatalogs oder die steigende Nachfrage nach Impfungen.

© famveldman / stock.adobe.com

Kinderärzte

Pädiater klagen über steigende Arbeitslast

Schnieft auch die Mutter beim Kinderarztbesuch, so sollten Pädiater die Möglichkeit einer SARS-CoV-2-Infektion in Betracht ziehen.

© Mathias Ernert, Urologische Uniklinik, Heidelberg

SARS-CoV-2

Wenn die Eltern husten und nicht die Kinder

Haben Sie schon einen im Portemonnaie? Wer seine Patienten aktiv anspricht, kann viele Patienten dazu bewegen, sich einen Organspendeausweis zuzulegen.

© Andreas Franke / picture alliance

Organspende

Manche Patienten brauchen nur einen kleinen Schubser

Die Zahl der Kinderstationen geht seit vielen Jahren zurück. Pädiater sehen die Versorgung ernsthaft in Gefahr.

© picture alliance/dpa

Fachgesellschaften warnen

Kinderkliniken in Not