Krankenkassen

Wie die Koalition die Macht der Spitzenverbände langsam aushöhlt

BERLIN (hak). Freunde machen würden sich die Koalitionäre mit der im Wettbewerbs-Stärkungs-Gesetz geplanten Reform der Krankenkassen nicht. Das war schon klar, als die ersten Eckpunkte öffentlich wurden. Doch der Protest der Versicherungsspitzen übertraf selbst kühne Erwartungen. Mit einer konzertierten Aktion wollten die Kassenverbände die Reform verhindern. Gezielt wurde versucht, auf Entscheidungsträger und Meinungsmacher Einfluss zu nehmen. Die Koalition blieb hart. Die Kassenreform wurde nur etwas modifiziert, aber nicht zurückgenommen.

Liebe Leserin, lieber Leser,

den vollständigen Beitrag können Sie lesen, sobald Sie sich eingeloggt haben.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt und kostenlos.

Ihre Vorteile des kostenlosen Login:

  • Mehr Analysen, Hintergründe und Infografiken
  • Exklusive Interviews und Praxis-Tipps
  • Zugriff auf alle medizinischen Berichte und Kommentare

Registrieren können sich alle Gesundheitsberufe und Mitarbeiter der Gesundheitsbranche sowie Fachjournalisten. Bitte halten Sie für die Freischaltung einen entsprechenden Berufsnachweis bereit. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns.
Mehr zum Thema
Schlagworte
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen