Ärzte Zeitung, 04.08.2009

Fortbildungszertifikate für fast alle Bremer Ärzte

BREMEN(cben). Praktisch alle Bremer Ärzte haben zum Stichtag 30. Juni 2009 ein gültiges Fortbildungszertifikat vorgelegt. Das teilte die Ärztekammer des kleinsten Bundeslandes mit. 99 Prozent aller Ärzte an der Weser haben damit nachgewiesen, dass sie sich in den letzten fünf Jahren ausreichend fortgebildet haben.

"Fortbildung im Interesse ihrer Patienten gehört seit je her zum Selbstverständnis der Ärzte. Wir haben deshalb stets darauf vertraut, dass sich die Ärzte umfangreich fortbilden", sagte Klaus-Dieter Wurche, Präsident der Ärztekammer Bremen, "die jetzt vorliegenden Zahlen bestätigen die Fortbildungsaktivitäten der Bremer Ärzteschaft eindrucksvoll".

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (19477)
Organisationen
ÄK Bremen (43)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Mehr Sicherheit vor Arzneimittel-Pfusch

Die aktuellen Arznei-Skandale haben den Gesetzgeber auf den Plan gerufen. Die Kompetenz der Bundesinstitute bei Rückrufen soll gestärkt, der Arzneimittelvertrieb sicherer werden. mehr »

Muster-Weiterbildung in trockenen Tüchern

Der Vorstand der Bundesärztekammer hat einstimmig die Gesamt-Novelle der (Muster-)Weiterbildungsordnung (MWBO) für Ärzte beschlossen und veröffentlicht. mehr »

Zehn Regeln für die Rheuma-Therapie

In der medikamentösen Behandlung von älteren Rheuma-Patienten gilt es für Ärzte, einiges zu beachten. Rheumatologen haben zehn Empfehlungen verfasst. mehr »