Niedersachsen

Bessere Versorgung bei Burn-out

Neue Wege bei der Versorgung von Patienten mit Burn-out-Syndrom und Depressionen geht die AOK Niedersachsen.

Liebe Leserin, lieber Leser,

den vollständigen Beitrag können Sie lesen, sobald Sie sich eingeloggt haben.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt und kostenlos.

Ihre Vorteile des kostenlosen Login:

  • Mehr Analysen, Hintergründe und Infografiken
  • Exklusive Interviews und Praxis-Tipps
  • Zugriff auf alle medizinischen Berichte und Kommentare

Registrieren können sich alle Gesundheitsberufe und Mitarbeiter der Gesundheitsbranche sowie Fachjournalisten. Bitte halten Sie für die Freischaltung einen entsprechenden Berufsnachweis bereit. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Zu viel Honorar geltend gemacht: Zu diesem Ergebnis kamen die Prüfungsgremien und auch das Sozialgericht München beim Fall eines Nierenzentrums aus Bayern.

© Milles Studio / stock.adobe.com

Landessozialgericht München

Urteil: Abrechnungsausschlüsse gelten auch arztbezogen

Neutrophile Granulozyten sezernieren MMP-9. Hohe MMP-9-Spiegel korrelieren mit schwereren Verläufen nach Schlaganfall.

© [M] Sebastian Kaulitzki / stock.adobe.com

Komplikationen nach Apoplex

Möglicher Biomarker für schwere Schlaganfall-Verläufe identifiziert