Gesundheitswesen

Datenschutzbeauftragter befürwortet Digitalisierung

Veröffentlicht: 22.11.2019, 15:31 Uhr

Videosprechstunde, E-Patientenakte, Gesundheits-Apps und Co. – der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber befürwortet die Digitalisierung des Gesundheitswesens. Im Interview mit dem AOK-Forum „Gesundheit und Gesellschaft“ (G+G) stellt er aber klar, dass die Patienten die Hoheit über ihre Daten haben und sich auf ein hohes Sicherheitsniveau verlassen können müssen. Weitere Themen der Oktober-Ausgabe sind die virtuelle Stottertherapie und wie die AOK bei der Umstellung aufs „Arbeiten 4.0“ unterstützt. (eb)

Weitere Infos unter:

https://www.gg-digital.de/

Mehr zum Thema

Statistik

Das Gesundheitswesen in Zahlen und Fakten

Diabetes

Auch die Kommunen sind gefragt

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
IQWiG sieht großen Änderungsbedarf

DMP Typ-2-Diabetes

IQWiG sieht großen Änderungsbedarf

Flughafen-Malaria am Frankfurter Airport

Zwei erkrankte Männer

Flughafen-Malaria am Frankfurter Airport

So verschenken Ärzte bei Privatpatienten kein Geld mehr

Tipps für die Abrechnung

So verschenken Ärzte bei Privatpatienten kein Geld mehr

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden