Berliner Gesundheitspreis

Innovative Ideen für mehr Gesundheitswissen gesucht

Veröffentlicht:

"Gesundheit lässt sich lernen" heißt das Motto des Berliner Gesundheitspreises 2019. Für den Innovationswettbewerb, den AOK-Bundesverband, Ärztekammer Berlin und die AOK Nordost gemeinsam ausloben, werden noch bis zum 30. November Projekte gesucht, die Menschen motivieren, sich mit Gesundheitsinformationen auseinanderzusetzen.

Gefragt sind vor allem Konzepte, die die Digitalisierung für mehr Gesundheitskompetenz nutzen. Es warten Preisgelder von insgesamt 50.000 Euro. (eb)

Weitere Infos unter: www.berliner-gesundheitspreis.de

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Prof. Florian Wagenlehner, Urologe an der Justus-Liebig-Universität Gießen und Leitlinienautor der S3-Leitlinie zur unkomplizierten Harnwegsinfektion, gibt an, dass eine nichtantibiotische Therapie als Alternative zur antibiotischen Behandlung erwogen werden kann, da wie Studien gezeigt haben, bei ungefähr zwei Drittel der Patientinnen auf Antibiotika verzichtet werden könne.

© Dr_Microbe / stock.adobe.com

Blick in die überarbeitete Leitlinie

Auf Antibiotika verzichten? Was bei unkomplizierter Zystitis hilft

Wie viel Verpackungsmüll lässt sich beim Impfen vermeiden? Mehr als heute, meinen Pädiatrieverbände.

© Comic KI-generiert mittels DALL-E

Interview

„Weniger Kunststoff, weniger Verpackungsmüll bei Impfstoffen“