AOK

Kinder-Präventionstheater geht mit neuem Stück auf Tour

Veröffentlicht:

Das AOK-Präventionsprojekt "Möhren, Kinder, Sensationen" wartet mit einem neuen Bühnenprogramm auf. Das AOK-Kindertheater gastiert 2014 mit dem Stück "Henriettas Reise ins Weltall" in 22 Städten in Deutschland.

Gezeigt wird, dass gemeinsame Rituale und Regeln helfen, das Leben in der Schule und zu Hause zu erleichtern. Damit hat das Ensemble in dem neuen, rund 40-minütigen Stück auch zentrale Ergebnisse der aktuellen AOK-Familienstudie 2014 szenisch umgesetzt.

Denn diese hat deutlich gemacht, wie wichtig die gemeinsamen Rituale für die Entwicklung der Kinder sind.

www.aok-kindertheater.de

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Schweden geht beim Impfen ganz eigene Wege.

© David Inderlied / dpa / picture alliance

Niedrigschwelliger Zugang zu Impfungen

Schweden: Willkommen im Impfladen

Die Wissenschaftler um Chanho Lee resümieren, dass Ezetimib unabhängig vom Antifibrotikum Perfenidon zu einer Verbesserung des Outcomes bei IPF-Patienten beitragen könne. Dies gelte umso mehr, als die mit Ezetimib co-therapierten Patienten auch bei der Lungenfunktion besser abschnitten als jene, die nur Perfenidon erhalten hatten.

© tamatus_art / stock.adobe.com

Autophage Aktivität

Idiopathische pulmonale Fibrose: Neue Aufgabe für Ezetimib?