Kooperation | In Kooperation mit: AOK Bundesverband

Berlin

Kooperation soll ambulante Krebstherapie verbessern

Veröffentlicht: 07.02.2020, 15:11 Uhr

AOK Nordost, KV Berlin und der Verband der internistischen Onkologen Berlin haben ein ambulantes Versorgungsprogramm für Krebspatienten aufgelegt. Ziel ist es, für jeden Patienten eine Krebstherapie auszuwählen, die auf sein individuelles Therapieziel abgestimmt ist.

Der Schwerpunkt des Programms liege daher auf der Biomarker basierten Diagnose und Therapie, heißt es.

„Für uns ist es wichtig, unseren Versicherten einen schnellen, qualitätsgesicherten und indikationsgerechten Zugang zu neuen und innovativen Behandlungsformen zu ermöglichen“, so Susanne Dolfen, Leiterin Ambulante Versorgung bei der AOK Nordost. Versicherte der AOK Nordost können ab sofort an diesem Versorgungsprogramm teilnehmen. (eb)

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Krebs im Alter: Nicht nur aufs Tumorstadium schauen!

Ganzheitliche Versorgung

Krebs im Alter: Nicht nur aufs Tumorstadium schauen!

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden