Kooperation | In Kooperation mit: AOK-Bundesverband

AOK Rheinland/Hamburg

Mehr Hautkrebsfälle an Rhein, Ruhr und in Hamburg

Veröffentlicht: 23.07.2020, 13:47 Uhr

Immer mehr Menschen erkranken an Hautkrebs. Laut einer Auswertung der AOK Rheinland/Hamburg hat sich die Zahl der Krankschreibungen aufgrund von Hautkrebs zwischen 2003 und 2019 mehr als verdoppelt. Das Institut für Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) der Gesundheitskasse hat herausgefunden, dass 2003 noch 0,08 Krankschreibungen je 100 Versichertenjahre ausgestellt wurden, die mit der Diagnose „bösartiges Melanom oder sonstige bösartige Neubildung der Haut“ zu tun hatten, 2019 waren es 0,18. Die Zahl sei kontinuierlich gestiegen. Die AOK Rheinland/Hamburg appelliert daher, Vorsorgemöglichkeiten wahrzunehmen. Die Kasse bietet ihren Versicherten den Hautcheck bereits ab dem 18. Lebensjahr. (eb)

Mehr zum Thema

Antibiotika

„Die Wunderwaffe ist stumpf geworden“

Kooperation | Eine Kooperation von: AOK-Bundesverband

Infektionen / WIdO-Auswertung

Jeder Sechste erhält Reserve-Antibiotikum

Kooperation | In Kooperation mit: AOK-Bundesverband

Pflegehaushalte

Zeitlich und psychisch stark belastet

Kooperation | Eine Kooperation von: AOK-Bundesverband
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen