Florian Staeck

Redakteur
Gesundheitspolitik
Das „Kompetenzzentrum Euthanasie“ in Den Haag: Die Sterbehilfeorganisation NVVE hat diese Einrichtung gegründet. Dort sollen sich Patienten hinwenden, die keinen Arzt finden, der sich um ihren Sterbewunsch kümmert.

Sterbehilfe in den Niederlanden

Der Arzt entscheidet bei der Tötung von Demenzkranken

Insbesondere kleine Kassen im Südwesten sind mehrfach durch das geplante GPVG benachteiligt: Baden-Württembergs Gesundheitsminister Manfred Lucha (Grüne).

Baden-Württemberg

Spahn-Entwurf: Große Gefahr für kleine Kassen

Im Jahr ihres 40-jährigen Bestehens haben sich die Grünen ein neues Grundsatzprogramm gegeben. Die Parteivorsitzenden Annalena Baerbock und Robert Habeck klatschen sich am Sonntag nach der erfolgreichen Abstimmung ab.

Grundsatzprogramm

Grüne distanzieren sich von Homöopathie

Die wieder deutlich anziehenden Leistungsausgaben und der von der Koalition forcierte Rücklagenabbau zwingen vielen Kassen in die roten Zahlen.

Kassenfinanzen

GKV nimmt Kurs auf Milliarden-Defizit

Eine Ergänzung oder eine Alternative zum bisherigen Arzthaftungsrecht? Vorschläge für einen Härtefallfonds bei Behandlungsfehlern werden von Sachverständigen kontrovers kommentiert.

Anhörung im Gesundheitsausschuss

Fonds bei Behandlungsfehlern: Vorteil oder Systembruch?

Bund und Länder planen im Falle der Überlastung von Klinikstandorten die koordinierte Verlegung von Patienten.

COVID-Intensivpatienten

„Kleeblatt-Prinzip“ soll Intensivstationen vor Kollaps bewahren

Pflegekräfte versorgen einen Patienten auf der Intensivstation im Operativen Zentrum II des Universitätsklinikums Essen.

COVID-19-Versorgung

Intensivstationen: Das Personal ist der Flaschenhals

Wer soll die knappen Beatmungsgeräte erhalten? Triage erfordert normative Entscheidungen – die in europäischen Ländern durchaus unterschiedlich ausfallen.

Wen weiter beatmen?

So unterschiedlich sind die Empfehlungen zur Triage in Europa

Wie viel Heilkunde darf es sein? Ein Notfallsanitäter zieht in einer gestellten Szene eine Spritze auf. Aufgrund der derzeitigen Rechtsunsicherheit befinden sich Sanitäter in einer ständigen Gratwanderung zwischen Körperverletzung und unterlassener Hilfeleistung.

BMG-Passus durchgefallen

Länder zerpflücken Vorschlag zu Heilkunde für Notfallsanitäter

Urban Wiesing: Heilswissenschaft. S. Fischer Verlag 2020. ISBN 978-3-10-390017-0.

Buchtipp

Wenn Medizin zur Ersatzreligion wird

Die USA waren zuletzt weniger erfolgreich bei der Verhinderung kardiovaskulärer Erkrankungen.

Sinkende Lebenserwartung in den USA

Opioid-Krise ist nicht der zentrale Treiber

Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts beschert Ärzten, Medizinethikern und Juristen eine Fülle unbeantworteter Fragen. Auch die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin ringt um eine gemeinsame Position.

Konsenssuche

Palliativmediziner uneins über Reform der Sterbehilfe

Rückgang

30 Kliniken weniger in Baden-Württemberg seit 2011

Schießt bei seiner Arbeit nach Meinung der Landesgesundheitsminister weit über das Ziel hinaus: Das Bundesamt für Soziale Sicherung in Bonn.

Gesundheitsministerkonferenz

Minister haben von Kassenaufsicht die Nase voll

Blick in den Hörsaal: Die Landesregierung Baden-Württemberg bringt die Landarztquote für 75 Medizinstudienplätze auf den Weg.

Gesetzentwurf in Baden-Württemberg

Landarztquote: Wer aussteigt, zahlt 250.000 Euro

Mehrere Nachbesserungen des Gesetzgebers blieben fruchtlos: Die Codierung bleibt ein Zankapfel.

Hausarztzentrierte Versorgung

Kodierung in der HzV ist chronisch umstritten

Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern

Debatte um DRG in der Jugendmedizin

Bundesrat: Tabakwerbeverbot kommt – Weg frei für ePA