Florian Staeck

Redakteur
Gesundheitspolitik
Leitlinien finden in der Regel hohes Interesse bei Ärzten. Bevorzugt werden insbesondere komprimierte Formate, vorzugsweise in digitaler Version.

© MQ-Illustrations / stock.adobe.com

Ärzte-Befragung

Leitlinien am liebsten im Kitteltaschenformat

Die Ausgabenüberschüsse in der GKV haben im dritten Quartal weiter zugenommen. Klarheit über die Finanzierung gibt es bisher nur für das kommende Jahr.

© Wolfilser / stock.adobe.com

Kassenfinanzen

3,1 Milliarden Euro Defizit – und ein Gewinner

Strukturreformen statt Haltelinien für Rente und GKV

© Lightstar59 / iStock / Thinkstock

Demografie-Studie

Strukturreformen statt Haltelinien für Rente und GKV

Dr. Christoph Scheuplein, Wissenschaftler am Institut für Arbeit und Technik (IAT) in Gelsenkirchen.

© Stephan Pramme

Forscher zu Private Equity-Trend in der Pflege

Blackbox Pflegequalität

Physiotherapeuten melden mehrere Schmerzzonen bei der nächsten Bundesregierung an. Dazu gehören die Akademisierung der Ausbildung und eine bessere interprofessionelle Zusammenarbeit.

© Walter Luger / stock.adobe.com

Physiotherapeuten & Co.

Heilmittelverbände haben lange Wunschliste für die Zeit nach Spahn

Von links nach rechts: Janosch Dahmen, Arzt und Gesundheitspolitiker in der grünen Bundestagsfraktion, und Sabine Dittmar, Ärztin und gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion.

© li. Kaminski / re. König

Corona-Prävention

„Ampel“-Partner auf der Suche nach dem Turbo-Knopf

Im Oktober 2015 wird ein aus Damaskus stammender Junge in Berlin gegen Mumps und Masern geimpft.

© Kay Nietfeld / dpa

Tuberkulose-Screening ineffizient?

Falscher Fokus bei der Versorgung von syrischen Geflüchteten

Fordern vom Bund eine einheitliche Rechtsgrundlage nach dem Ende der Corona-Sonderregeln: Malu Dreyer (SPD, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz), Armin Laschet (CDU, NRW-Ministerpräsident) und Michael Müller (SPD, Regierender Bürgermeister von Berlin, v.l.n.r.).

© Oliver Berg / dpa

Länderchefs fordern

Bund soll Rahmen für Corona-Regeln vorgeben

Europaflaggen vor der Europäischen Kommission in Brüssel: Was soll Aufgabe der Nationalstaaten bleiben, welche Gesundheitskompetenzen soll die EU erhalten? Die Corona-Pandemie hat hier ein neues Nachdenken ausgelöst.

© Daniel Kalker / dpa

Europäische Gesundheitsunion

Gesundheit: Was Europa leisten kann – und soll

Wie hoch fällt das Defizit in der Gesetzlichen Krankenversicherung 2021 aus? Die Bundesbank hat dazu eine neue Einschätzung veröffentlicht.

© Pixelot - stock.adobe.com

Kassenfinanzen

Bundesbank schätzt GKV-Defizit geringer ein

Die Gesundheitsversorgung – wie etwa im Rahmen von Medicare – ist in den USA seit vielen Jahren Gegenstand heftiger Debatten (hier bei einer Kundgebung in Philadelphia im Juli 2019).

© Bastiaan Slabbers / NurPhoto / picture alliance

Vergleich von elf Industriestaaten

Senioren in Deutschland kommen gut durch Corona-Pandemie

Impfen vielleicht oder Impfen um keinen Preis? Die Unterschiede in der Gruppe der bisher Ungeimpften sind groß.

© Christoph Schmidt / dpa

Ergebnisse der COSMO-Studie

Wer sind die Ungeimpften und welche Bedenken haben sie?

EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides bezeichnet die neue EU-Behörde HERA als „Symbol für das Umdenken in der Gesundheitspolitik“.

© Stephanie Lecocq / associated pr

Gesundheitsunion in der EU

HERA soll Gesundheitskrisen bekämpfen

Begrüßt die geplante neue Corona-Verordnung in Baden-Württemberg als „notwendig und richtig“: Dr. Wolfgang Miller, Präsident der Landesärztekammer.

© Dr. Oliver Erens / LÄK BW

COVID-19-Management

390 Corona-Intensivpatienten in Baden-Württemberg: Dann greift 2G

Wer soll auf Gesundheitsdaten und -dateien zu welchem Zweck zugreifen dürfen? Das ist noch lange nicht zuende diskutiert.

© envfx / stock.adobe.com

Podiumsdiskussion

Gematik: ePA-Nutzung hängt von niedergelassenen Ärzten ab