Belgien

18-Jähriger stirbt nach E-Zigaretten-Konsum

Veröffentlicht: 18.11.2019, 16:28 Uhr

Brüssel. Der vermutlich erste Todesfall in Zusammenhang mit dem Gebrauch einer E-Zigarette in Belgien ist von den dortigen Behörden gemeldet worden.

Der 18-Jährige hatte ein Cannabis-haltiges Liquid verwendet, meldet die britische Zeitung „The Telegraph“ und beruft sich auf Mediziner des Saint-Luc Uniklinikums in Brüssel.

Ob es sich um einen Fall von EVALI wie in den USA handelt, ist noch unklar. (mmr)

Mehr zum Thema

Gastbeitrag

Joe Biden ist die bessere Wahl

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen