Gesellschaft

Klinikräumung nach Bombenfund

Veröffentlicht: 08.01.2009, 05:00 Uhr

OSNABRÜCK (cben). Drei Kliniken und ein Pflegeheim mussten in Osnabrück am Sonntag geräumt werden, da der größte Bombenfund der Nachkrieggeschichte in der Stadt beseitigt werden musste. Ob der finanzielle Verlust, der mit der Räumung der Kliniken einhergeht, ausgeglichen wird, ist nach Auskunft des Klinikums fraglich. 174 Patienten wurden mit rund 70 Krankenwagen und Spezialfahrzeugen in Sicherheit gebracht.

"Wir sind erleichtert", sagte Dr. Detlef Blumenberg, leitender Notarzt und Organisator nach der Patientenevakuierung der "Ärzte Zeitung". Seit Anfang Dezember hatten sich die Krankenhäuser auf das Wochenende vorbereitet. Die Kosten für die Evakuierung seien kaum abzuschätzen, der Ausfall durch Mindereinnahmen für die Kliniken betrage etwa 1,6 Millionen Euro.

Mehr zum Thema

COVID-19-Diagnostik

Laborverband ALM sieht Pooling-Tests kritisch

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Was Lachgas mit dem Körper macht

Partydroge

Was Lachgas mit dem Körper macht

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden