WM-SPLITTER

Meterologe: Brasilien siegt bei 20 Grad

Veröffentlicht:

Das Wetter hat bei der Fußball-WM einen entscheidenden Einfluß darauf, wer das Turnier gewinnt. Das sagt zumindest Frank Böttcher, Herausgeber des "Wettermagazins".

"Je widriger die Wetterbedingungen sind, um so weniger können vermeintlich spielerisch überlegene Mannschaften ihre Fähigkeiten abrufen, und die Chancen nähern sich an", faßt er seine Erkenntnisse zusammen.

Das "Wettermagazin" hat 90 WM- und Länderspiele ausgewertet und festgestellt, daß Brasilien bei Werten um 20 Grad und trockenem Platz die größten Chancen auf einen erneuten Titelgewinn hätte. Bei größerer Hitze sei Italien im Vorteil. (ddp.vwd)

Spiele des Tages

17 Uhr: Brasilien - Ghana 21 Uhr: Spanien - Frankreich

Mehr zum Thema

Kommentar zur Corona-Bürokratie

Leben ist mehr als ein Antikörpertiter

Unbegründete Sorge

Corona-Impfung für Genesene ist sicher

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Frustration über die fehleranfällige Digitalisierung hat bei Ärztinnen und Ärzten im vergangenen Jahr zugenommen, zeigt das am Freitag veröffentlichte „Praxisbarometer Digitalisierung“ der KBV.

© baranq / stock.adobe.com

KBV-Praxisbarometer

Ärzte frustriert: Tägliche TI-Probleme in jeder fünften Praxis

Den Stempel Genesenenstatus gibt es in der Form nicht mehr: Jeder Bundesbürger muss nun wissen, dass der 15., der 28. oder der 90. Tag nach Impfung oder Erkrankung etwas am Status ändert.

© Torsten Sukrow/SULUPRESS.DE/picture alliance

Kommentar zur Corona-Bürokratie

Leben ist mehr als ein Antikörpertiter