Gesellschaft

TV-Film über eine Familie mit blinder Mutter

Veröffentlicht: 20.04.2007, 08:00 Uhr

HAMBURG (dpa). Manuela Schemm kümmert sich in München um ihre drei Kinder, schmiert Pausenbrote und trocknet Tränen. Ein fast normaler Alltag - doch die Mutter ist seit ihrem 13. Lebensjahr blind.

Seit kurzem weiß sie zudem, dass zwei ihrer Töchter durch die gleiche Erbkrankheit auch erblinden werden. Der Bayerische Rundfunk zeigt an diesem Sonntag (22. April) um 22.15 Uhr die Reportage "Eine Familie, die sich blind versteht" über das Leben der Schemms. Die 30-minütige Reportage läuft als Teil der ARD-Themenwoche "Kinder sind Zukunft".

Mehr zum Thema

BÄK-Ärztestatistik

So viele Einwohner kommen auf einen Arzt

„ÄrzteTag“-Podcast

Wo die Corona-Krise Frauen ins Hintertreffen bringt

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
SARS-CoV-2: Lehren aus einer Kreuzfahrt

Viele Infizierte bleiben asymptomatisch

SARS-CoV-2: Lehren aus einer Kreuzfahrt

Mit Telemedizin gegen COVID-Risiko bei Diabetes

Schulung und Betreuung

Mit Telemedizin gegen COVID-Risiko bei Diabetes

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden