Berufspolitik

2,4 Millionen Menschen haben einen Zweitjob

BERLIN (dpa). Die Zahl der Bundesbürger mit mehreren Beschäftigungsverhältnissen hat sich binnen sieben Jahren verdoppelt. Im Juni 2003 gab es rund 1,2 Millionen Arbeitnehmer mit einem oder mehreren Nebenjobs, im Juni 2010 waren es fast 2,4 Millionen.

Veröffentlicht: 18.09.2011, 12:22 Uhr

Das hat die "Saarbrücker Zeitung" unter Berufung auf die Bundesagentur für Arbeit berichtet. Der Anteil der Arbeitnehmer mit Doppeljobs an allen Arbeitnehmern stieg von 4,3 auf 8,5 Prozent.

In über 82 Prozent der Fälle handelt es sich dem Bericht zufolge nicht um mehrere Minijobs nebeneinander, sondern um geringfügige Nebenbeschäftigungen neben einer Haupttätigkeit. 57,5 Prozent der Mehrfachbeschäftigten sind Frauen.

Die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Linken im Bundestag, Sabine Zimmermann, sagte der Zeitung, es sei ein "echter Skandal", dass offenbar immer mehr Beschäftigte von ihrer Arbeit nicht leben könnten und deshalb einem Zweitjob nachgehen müssten.

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Herzinfarkt-Symptome im Alter öfter atypisch

Grund für späten Notruf?

Herzinfarkt-Symptome im Alter öfter atypisch

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden