Berufspolitik

Bahr verteidigt Pflegereform

BERLIN (dpa). Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) hat die von seinem Ministerium entworfene Pflegereform gegen Kritiker aus der Opposition verteidigt.

Veröffentlicht:

"Das ist ein Gesetz, von dem viele Menschen profitieren werden", sagte Bahr am Donnerstag im ARD-"Morgenmagazin". "500.000 Demenzkranke und ihre Angehörigen allein kriegen erstmals Leistungen, die bisher keine oder kaum Leistungen aus der Pflegeversicherung bekommen."

Opposition, Pflege- und Sozialverbände werfen der Koalition vor, sie verzögere eine nötige große Reform. Weitere Gesetze würden aber folgen, kündigte Bahr an.

"Mit einem Gesetz alleine sind nicht alle Probleme gelöst." "Das ist ein großer Schritt, aber es ist ein Schritt, der noch nicht ausreicht."

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Immer wieder vor der Coronawelle warnen – sind Sie das manchmal leid, Prof. Marx?

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Positive Effekte von Low-Carb-Diäten: Weniger Gewicht, Blutdruck und LDL-Spiegel sinken.  Ivan / stock.adobe.com

DGIM 2021

Wie sinnvoll ist Low-Carb wirklich?