Berufspolitik

Fortbildungsoffensive gegen Kindesmissbrauch

BERLIN (dpa). Um Kinder und Jugendliche stärker vor sexuellem Missbrauch zu schützen, will die Bundesregierung Betreuer besser ausbilden lassen.

Veröffentlicht: 27.09.2011, 16:08 Uhr

Für sie soll es eine Fortbildungsoffensive geben, damit Missbrauchsfälle möglichst früh erkannt werden.

Das geht aus einem Aktionsplan von Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) hervor, den das Kabinett am Dienstag beschlossen hat.

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Medizinstudierende in Corona-Zeiten: „Redet mit uns!“

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden