Berufspolitik

Hartmannbund begrüßt Pläne zur PJ-Mobilität

BERLIN (bee). Der Hartmannbund hat die Überlegungen des BMG begrüßt, für Studenten im Praktischen Jahr (PJ) mehr Mobilität zwischen den Lehrkrankenhäusern zuzulassen.

Veröffentlicht:

"Damit ist eine langjährige Forderung des Hartmannbundes erfüllt", sagte der Vorsitzende des Medizinausschusses, Constantin Janzen.

Da Studenten nicht mehr ausschließlich an die Lehrkrankenhäuser ihrer Universität gebunden wären, können laut Janzen damit auch Chancen entstehen: "Im Wettbewerb um Nachwuchs können Kliniken frühzeitig ihre Qualität und Struktur unter Beweis stellen."

Mehr zum Thema

Fraktionsübergreifender Vorschlag

Sterbehilfe: Neuer Anlauf für ein Gesetz

Aktuelles Infektionsgeschehen

Die Corona-Lage in den Städten und Landkreisen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Quo vadis? Im Bundestag steht eine Orientierungsdebatte zum Thema allgemeine Corona-Impfpflicht an.

© Kay Nietfeld/dpa

Orientierungsdebatte

Bundestag klopft das Thema allgemeine Impfpflicht ab