Berufspolitik

Linke verlangen bessere Bedarfsplanung

Veröffentlicht: 16.10.2010, 22:53 Uhr

BERLIN (bee). Die Bundestagsfraktion der Linken fordert die Regierung auf, eine wirksamere sektorenübergreifende Bedarfsplanung auszuarbeiten. In einem Bundestagsantrag verlangen die Abgeordneten, dass die Regierung ein Gesetz vorlegt, in dem der Versorgungsbedarf deutlich differenzierter als bisher dargestellt wird.

Neben der veränderten Morbidität der Versicherten sollen in die Planungen auch die regionale Infrastruktur und soziale Entwicklungen einbezogen werden. Die Linken kritisieren die derzeitige unterschiedliche regionale Verteilung medizinischer Versorgung.

Mehr zum Thema

DPtV-Vorsitzender Hentschel im Interview

„Es geht darum, uns zu beteiligen!“

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden