Sachsen

Mindestlohn für Hauspflege vereinbart

Veröffentlicht: 04.11.2019, 16:55 Uhr

Dresden. Die Krankenkassen in Sachsen und die Sozialhilfebehörden des Freistaats haben mit dem Landesverband Hauskrankenpflege einen in Sachsen geltenden Mindestlohn für die Pflege vereinbart. Dieser gelte seit Oktober und betrage 15,50 Euro pro Stunde für Pflegefachkräfte und 12,50 Euro für Pflegekräfte, teilten die Kassen in Dresden mit. Werde die Zahlung dieses Mindestlohns nachgewiesen, erhielten die Pflegedienste eine höhere Vergütung. Dem Landesverband gehören 160 Pflegedienste an.

Die Regelung des gesetzlichen Mindestlohns in der Pflege läuft Ende April 2020 aus. Danach liegt der Mindestlohn seit diesem Jahr in den neuen Ländern bei 10,55 Euro pro Stunde, ab 2020 sind es 10,85 Euro. (sve)

Mehr zum Thema

Umstrittenes Projekt

Verdi meldet Einigung auf Tarifvertrag Altenpflege

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen