GBA-Kandidaten

Patienten nominieren Klakow-Franck

Veröffentlicht:

BERLIN. Die Patientenorganisationen im Gemeinsamen Bundesausschuss (GBA) haben sich für eine Wiederbenennung von Dr. Regina Klakow-Franck als unparteiisches Mitglied des Gremiums ausgesprochen. Klakow-Franck ist seit Juli 2012 unparteiisches Mitglied.

Dass der Gesundheitsausschuss des Bundestags zwei von den Kassen und der Ärzteseite nominierte Kandidaten abgelehnt habe, sei richtig, heißt es in einer Pressemitteilung der GBA-Patientenvertretung von Freitag.

Beide Personalvorschläge hätten die Vermutung nahegelegt, dass es dabei weniger um Neutralität gegangen sei als vielmehr um die Platzierung von Personen, die interessengeleitet hätten agieren sollen.

Die Trägerorganisationen müssen bis Mitte August neue Kandidaten benennen. Danach stimmt der Gesundheitsausschuss über die Vorschläge ab. Gibt es keine Einigung, entscheidet das Gesundheitsministerium. (af)

Mehr zum Thema

Aktuelles Infektionsgeschehen

Die Corona-Lage in den Städten und Landkreisen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Welches ist der richtige ICD-10-Kode für den Patienten? Die Praxissoftware passt beim Verschlüsseln jetzt noch mehr auf.  Till Schlünz

© Till Schlünz

Abrechnung

„Neue Kodierhilfen? Die Umsetzung ist furchtbar“

Zusammenhang von Depression und Demenz

© Rido / stock.adobe.com (Symbolbild mit Fotomodell)

Daten aus Hausarztpraxen

Die Risikofaktoren für Demenz