TK unterstützt ehrenamtliche Sterbebegleitung

Veröffentlicht:

FRANKFURT AM MAIN (eb). Die Techniker Krankenkasse (TK) in Hessen unterstützt die ehrenamtliche, ambulante Sterbebegleitung schwerstkranker Menschen in diesem Jahr mit einem Zuschuss von rund 307 000 Euro. Dies sind über 75 000 Euro mehr als im vergangenen Jahr.

Die Gelder fließen 54 ambulanten Hospizdiensten in Hessen zu, die eine besonders qualifizierte ehrenamtliche Sterbebegleitung realisieren. Insgesamt stellen die gesetzlichen Krankenkassen zur Förderung der ambulanten Hospizarbeit in Hessen über 2,4 Millionen Euro zur Verfügung.

Mehr zum Thema

Appell an Lauterbach

Diakonie Deutschland drängt auf Gesetz zur Suizidprävention

Parlamentswahlen

Gesundheitspolitisch steht Frankreich erst einmal still

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Gelungene Morgenroutine

MFA geben Tipps: So lässt es sich stressfrei in den Praxistag starten

Aktinische Keratosen und Plattenepithelkarzinome

Weißer Hautkrebs: Update zu Diagnostik und Therapie

Neue Spenderauswahl bei Transplantation möglich

Charité gelingt „zweite HIV-Heilung“

Lesetipps