Ärzte Zeitung, 05.02.2007

"100 000 Jahre Sex" - Ausstellung im Museum Mettmann

"Rippeln", "bei sich liegen" und "sich im Fleische erkennen" sind mittelalterliche Synonyme für den Geschlechtsakt.

Das und noch viel mehr erfahren Besucher der Ausstellung "100 000 Jahre Sex" über die Geschichte der menschlichen Sexualität, die bis zum 20. Mai 2007 im Neanderthal Museum in Mettmann zu sehen ist. Die Exposition wurde im Drents Museum in Assen, Niederlande, konzipiert. (ag)

Neanderthal Museum, Talstraße 300, 40822 Mettmann, Telefon 02104/97970, www.neanderthal.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tumorpatienten bei Schmerztherapie unterversorgt

Viele Krebskranke erhalten keine adäquate Schmerztherapie. Das hat eine erste Analyse der Online-Befragung "PraxisUmfrage Tumorschmerz" ergeben. mehr »

ADHS-Arznei lindert Apathie bei Alzheimer

Eine Therapie mit Methylphenidat kann die Apathie bei Männern mit leichter Alzheimerdemenz deutlich zurückdrängen. mehr »

Zehn Jahre "jünger" durch Sport

Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel. mehr »