Ärzte Zeitung, 12.02.2010

Was funktionelle Schmerztherapie kann

zur Großdarstellung klicken

Physiotherapie und andere funktionelle Verfahren werden häufig ohne exaktes Wissen über die genaue Wirkungsweise verordnet. Zunehmender Kostendruck bei der Verschreibung von Physiotherapie sowie der moderne Ansatz einer multimodalen Schmerztherapie rückt jedoch eine gezielte Anwendung immer stärker ins Bewusstsein vieler Ärzte.

Das Buch gibt einen Überblick über Grundlagen, Diagnostik und Möglichkeiten der funktionellen Therapie von Schmerzsyndromen und zeigt unter anderen Verfahren der Physiotherapie, Ergotherapie und manuellen Medizin. Das Werk richtet sich an alle Ärzte, die Patienten mit Schmerzen des Bewegungssystems behandeln, etwa Schmerztherapeuten, Orthopäden, Neurologen, Allgemeinmediziner, Ärzte für "Physikalische Medizin" und "Manuelle Medizin".

Funktionelle Schmerztherapie des Bewegungssystems, Niemier, Kay; Seidel, Wolfram (Hrsg.) 2009, 270 S., 120 Abb., m 49,95. ISBN: 978-3-540-88798-0

Topics
Schlagworte
Buchtipp (288)
Krankheiten
Schmerzen (4711)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wie kommen Ärzte an benötigte Grippe-Vakzinen?

Gesundheitsminister Spahn hat die rechtliche Grundlage gelegt, Grippe-Impfstoffe unter Ärzten auszutauschen. Aber wie geht das vonstatten? Darüber scheint Unklarheit zu herrschen. mehr »

Diagnose von Hautflecken per Smartphone

Die Lockerung des Fernbehandlungsverbots wirkt. Die Teledermatologie-Anwendung AppDoc soll Patienten mit verdächtigen Hautflecken zu einer schnelleren Diagnose verhelfen. mehr »

Wann ein Online-Kalender gegen den Datenschutz verstößt

Die neue Datenschutzgrundverordnung hält viele Datenschutz-Fallstricke für Arztpraxen bereit. Etwa bei der Online-Terminbuchung. mehr »