Ärzte Zeitung, 22.11.2004

International Aspirin® Award 2004 verliehen

DRESDEN (eb). Dr. Nina Großer von der Universität Halle-Wittenberg und Dr. Leon Iri Kupferwasser vom Sinai Medical Center in Los Angeles haben den International Aspirin® Award 2004 erhalten. Ausgezeichnet wurden die Forscher für ihre Arbeiten zum Spektrum der Wirkmechanismen und Anwendungsgebiete der Acetylsalicylsäure (ASS).

Der von Bayer HealthCare verliehene Preis ist mit 10 000 Euro dotiert. Großer entschlüsselte einen bisher unbekannten Wirkmechanismus, der wichtig für die Prävention von Herz-Kreislauf-Krankheiten ist. Nach den Ergebnissen von Kupferwassers Arbeiten könnte ASS in Zukunft ein wesentlicher Faktor im Kampf gegen Antibiotika-resistente Krankheitserreger werden.

Seit 1995 wird der Preis jährlich an Nachwuchswissenschaftler verliehen, die über die Aufklärung von Wirkmechanismen der ASS forschen.

Topics
Schlagworte
Events (707)
Organisationen
Bayer (1143)
Wirkstoffe
Acetylsalicylsäure (276)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tumorpatienten bei Schmerztherapie unterversorgt

Viele Krebskranke erhalten keine adäquate Schmerztherapie. Das hat eine erste Analyse der Online-Befragung "PraxisUmfrage Tumorschmerz" ergeben. mehr »

ADHS-Arznei lindert Apathie bei Alzheimer

Eine Therapie mit Methylphenidat kann die Apathie bei Männern mit leichter Alzheimerdemenz deutlich zurückdrängen. mehr »

Zehn Jahre "jünger" durch Sport

Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel. mehr »