Ärzte Zeitung, 10.04.2011

Minister Rösler sucht Zweitwohnung in Berlin

BERLIN (dpa). Philipp Rösler will auch als FDP-Parteichef genug Zeit für die Familie haben. "Als FDP-Vorsitzender werde ich noch häufiger in Berlin sein. Deshalb suchen wir dort gerade eine gemeinsame Wohnung. Mittelpunkt der Familie bleibt aber Hannover", so Rösler zur "Bild am Sonntag".

Bisher hat er in Berlin im Hinterzimmer seines Ministerbüros geschlafen. Bevor Rösler sich für seine Kandidatur entschied, holte er die Zustimmung seiner Partnerin.

"Philipp tritt nach außen freundlich auf, weiß aber gleichzeitig genau, was er will und kann seine Vorstellungen durchsetzen. Das ist das, was der Partei jetzt guttut", so Wiebke Rösler.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Alltags-Chemikalien schaden dem Sperma

In einer Studie an Spermien haben Forscher schädliche Effekte von Alltagschemikalien festgestellt. Problematisch: Die Einzelstoffe potenzieren ihre Wirkung gegenseitig. mehr »

Nervenärzte schlagen Alarm

Der Spitzenverband ZNS ist besorgt: Die Versorgung von Demenz-, Parkinson- und Schlaganfallpatienten gerate in Gefahr, warnen die Nervenärzte. mehr »

Das läuft falsch bei der Diabetes-Vorsorge

Viele Versuche, Diabetes und Adipositas vorzubeugen, sind zum Scheitern verurteilt: Gesundheitstage an Schulen und eine Zuckersteuer gehören dazu. Diabetes-Experte Prof. Stephan Martin würde die Ressourcen anders verteilen. mehr »