Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 22.07.2014

Großbritannien

Soldaten "zu dick und zu ungesund"

LONDON. Britische Truppenärzte schlagen Alarm, weil die Soldaten Ihrer Majestät "zu dick und zu ungesund sind." Wie aus Zahlen des Londoner Verteidigungsministeriums hervor geht, ist das Problem in den britischen Streitkräften größer als gedacht.

Mehr als 32.000 aktive Soldaten fielen bei einem regelmäßig vorgeschriebenen Fitnesstest durch. Mehr als 90 Prozent der Unfitten waren zu dick.

Das rief Truppenmediziner auf den Plan. Das Kantinenessen in den Kasernen sei "ungesund", "zu kalorienhaltig" und "eine Zumutung". "Diese Zahlen sind schockierend", so Professor David Haslam vom National Obesity Forum (NOF). Truppenärzte kündigten an, mehr Ernährungsberatung anzubieten. (ast)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schadet Marihuana dem Herz?

Haschischraucher sterben häufiger an Hypertonie-bedingten Todesursachen als Tabakraucher: Darauf deuten Resultate einer Studie - die allerdings auf wackligen Daten steht. mehr »

Schuss vor den Bug auch der alternativmedizinischen Ärzte

Die Heilpraktiker wehren sich. Sie fühlen sich bei der vom "Münsteraner Kreis" angestoßenen Debatte um die Reform oder gar Abschaffung ihres Geschäftsfeldes außen vor. mehr »

Wenn die Religion mit im Behandlungszimmer sitzt

Blogger Hekim Colpan erlebt immer wieder, dass ein Patient nicht optimal behandelt werden kann, weil die Religion dem im Weg steht. Die Patienten müssten den Ärzten helfen, zu verstehen. mehr »