Ärzte Zeitung, 22.07.2014

Großbritannien

Soldaten "zu dick und zu ungesund"

LONDON. Britische Truppenärzte schlagen Alarm, weil die Soldaten Ihrer Majestät "zu dick und zu ungesund sind." Wie aus Zahlen des Londoner Verteidigungsministeriums hervor geht, ist das Problem in den britischen Streitkräften größer als gedacht.

Mehr als 32.000 aktive Soldaten fielen bei einem regelmäßig vorgeschriebenen Fitnesstest durch. Mehr als 90 Prozent der Unfitten waren zu dick.

Das rief Truppenmediziner auf den Plan. Das Kantinenessen in den Kasernen sei "ungesund", "zu kalorienhaltig" und "eine Zumutung". "Diese Zahlen sind schockierend", so Professor David Haslam vom National Obesity Forum (NOF). Truppenärzte kündigten an, mehr Ernährungsberatung anzubieten. (ast)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

"Natürliche Cholesterinsenker" bei Statin-Intoleranz?

Nahrungsergänzungsmittel als "natürliche Cholesterinsenker" sind umstritten. Bei Patienten mit Statinunverträglichkeit können sie aber hilfreich sein. Was empfehlen Experten? mehr »

Multiorgan-Chip für Arzneitests

Mit HiIfe eines Multiorgan-Chips, groß wie eine Tablettenschachtel, können Forscher analysieren, wie ein Mensch auf ein neues Medikament reagieren würde. Tierversuche könnten damit überflüssig werden. mehr »

Uhrenumstellung geht den Deutschen auf den Zeiger

Das Vor-und-Zurück der Zeitumstellung nervt immer mehr Deutsche, so eine Umfrage. Hauptgründe: gesundheitliche Auswirkungen. mehr »