Ärzte Zeitung, 05.12.2014

Reportage

Einblicke in eine HIV-Schwerpunktpraxis

In Deutschland leben rund 80.000 Menschen mit einer HIV-Infektion. Wegen neuer, hochwirksamer Therapien sterben immer weniger an HIV.

"Wer heute regelmäßig seine Medikamente nimmt, hat eine mehr oder weniger normale Lebenserwartung", sagt der Berliner Internist Dietmar Schranz.

Reporter des AOK-Forums "Gesundheit und Gesellschaft" (G+G) haben seine Schwerpunkt-Praxis besucht und ihre Eindrücke unter der Überschrift "Praxis für Positive" beschrieben.

Die Reportage im Internet: www.aok-bv.de/mediathek

Topics
Schlagworte
AOK Pro Dialog (492)
AIDS / HIV (1761)
Organisationen
AOK (7156)
Krankheiten
AIDS (3271)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tumorpatienten bei Schmerztherapie unterversorgt

Viele Krebskranke erhalten keine adäquate Schmerztherapie. Das hat eine erste Analyse der Online-Befragung "PraxisUmfrage Tumorschmerz" ergeben. mehr »

ADHS-Arznei lindert Apathie bei Alzheimer

Eine Therapie mit Methylphenidat kann die Apathie bei Männern mit leichter Alzheimerdemenz deutlich zurückdrängen. mehr »

Zehn Jahre "jünger" durch Sport

Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel. mehr »