128. Deutscher Ärztetag

BÄK-Präsident Reinhardt fordert Gesundheitsgipfel im Kanzleramt

Veröffentlicht:

Mainz. Die Bundesärztekammer hat in Analogie zu ähnlichen Spitzengesprächen einen Gesundheitsgipfel im Bundeskanzleramt gefordert.

„Die Herausforderungen einer Gesellschaft des langen Lebens sind zu komplex, als dass diese von nur einem Ministerium bewältigt werden könnten“, sagte BÄK-Präsident Dr. Klaus Reinhardt am Dienstagvormittag bei der Eröffnung des 128. Deutschen Ärztetags in Mainz. „Wir brauchen einen ressortübergreifenden Ansatz, wir brauchen einen Gesundheitsgipfel im Kanzleramt.“

Es sei für ihn „völlig unverständlich“, dass Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) zwar Autogipfel oder Chemiegipfel abhalte, aber keinen Gipfel für Gesundheit. „Gesundheitsversorgung scheint über viele Regierungen hinweg im Kanzleramt als Anti-Agenda-Thema disqualifiziert zu sein“, monierte Reinhardt in Anwesenheit von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach, dem rheinland-pfälzischen Gesundheitsminister Clemens Hoch (beide SPD) und anderen Gesundheitspolitikern.

Reinhardt beklagte: „Man kann nicht über die Zeitenwende reden und dann nicht die Zeichen der Zeit verstehen.“ An Lauterbach appellierte er: „Nehmen Sie unsere Forderung nach einem Gesundheitsgipfel mit in das Kanzleramt und insistieren Sie!“

Mitte März hatte die Bundesregierung einen sogenannten „ExpertInnenrat Gesundheit und Resilienz“ eingerichtet, eine Nachfolge des Corona-Expertenrats. Ärztliche Verbände und medizinische Fachgesellschaften hatten die Zusammensetzung des Rats in der Folge kritisiert. (nös)

Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Finanzierung der Telematikinfrastruktur

Streit um TI-Pauschale: KBV zieht Eilantrag zurück

Lesetipps
Mehrkosten für die Entbudgetierung der hausärztlichen Versorgung seien Investition in den Erhalt der Praxen, betont Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach. 

© Michael Kappeler / dpa

Kabinett winkt GVSG durch

Lauterbach macht Hausarztpraxen Mut: „Jede Leistung wird bezahlt“

Brücke zwischen zwei Steilklippen. Auf der Brücke stehen zwei Menschen.

© Usman / stock.adobe.com

Aktuelle Forschung

Antikörper – die Verkuppler der Krebsmedizin

Heiße Nächte können nicht nur nervig sein. Sie gehen auch mit einem höheren Risiko für Schlaganfälle einher, so das Ergebnis einer Studie aus München und Augsburg.

© samuel / stock.adobe.com

Studie mit Daten zu 11.000 Schlaganfällen

Tropische Nächte sind offenbar ein Risikofaktor für Schlaganfälle