Kooperation | In Kooperation mit: AOK-Bundesverband

Wegen Corona-Pandemie

AOK Nordost und KV Berlin bieten „Impfen zu Hause“

Veröffentlicht:

Berlin. AOK-Versicherte in Berlin, die aufgrund eines Pflegegrades oder einer Gehunfähigkeit nicht alleine eine Praxis aufsuchen können, können sich ab sofort in den eigenen vier Wänden impfen lassen. Ziel des neuen Versorgungsangebots „Impfen zu Hause“ von AOK Nordost und KV Berlin sei es, unnötige Infektionen und gefährliche Doppelinfektionen in der Pandemie zu vermeiden, heißt es in einer Mitteilung. Geimpft wird gegen Influenza und Pneumokokken sowie gegen Pertussis, Tetanus, Diphtherie und Poliomyelitis. Ärzte in Berlinkönnen den Impfstatus ihrer AOK-Patienten im Vorfeld eines Hausbesuches prüfen und dann bei diesem die Impfung durchführen. (eb)

Mehr zum Thema

AOK-Übersicht

Von A(rzneimittel) bis Z(uschuss): Das gilt 2021

Kooperation | In Kooperation mit: AOK Bundesverband

Ausbildung

455 Millionen Euro für mehr Gesundheitspersonal

Kooperation | In Kooperation mit: AOK Bundesverband

Zukunftsforum

Digitalisierung: Chance für ländliche Regionen?

Kooperation | In Kooperation mit: AOK Bundesverband
Das könnte Sie auch interessieren
Die Bildschirmdarstellung einer Magnetresonanz-(MR)-Mammographie. Deutlich sichtbar ein winziger Tumor in der Brust einer Patientin.

Onkologie und Palliativmedizin

Vitamin-C-Infusionen bei Fatigue und Schmerzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen