Coronavirus SARS-CoV-2

Welcher ist immunogener – der Corona-Impfstoff von BioNTech oder der von Moderna?

© Ondrej Deml / CTK / dpa / picture alliance

Corona-Splitter der KW 38/2021

Remdesivir punktet bei nicht-hospitalisierten Hochrisiko-Patienten

„Noch mindestens gute drei Millionen Impfungen“ gegen Corona braucht‘s laut Gesundheitsminister Spahn für einen sicheren Winter.

© Mohssen Assanimoghaddam / dpa

Sinkende Corona-Inzidenz

Spahn-Ministerium sieht keinen Grund für Entwarnung

Corona-Dossiers
Die Kombination der beiden monoklonalen Antikörper Casirivimab und Imdevimab (REGN-COV2) wird in Deutschland bereits in speziellen Fällen für COVID-Patienten eingesetzt.

© Bernard Chantal / stock.adobe.com

WHO empfiehlt präventive COVID-Therapie bei Risikopatienten

Ulrich Weigeldt kritisierte, dass Hausärzte bei den Pandemieentscheidungen meist gar nicht oder zu spät gehört wurden.

© Georg J. Lopata/Deutscher Hausärzteverband

Hausärzte an die Politik: Wir sind kein Add-on!

Komplette Impfserie dokumentiert: Auffrischimpfungen sind nach Ansicht der STIKO bisher nur bei Immungeschwächten empfehlenswert.

© RRF / stock.adobe.com

STIKO will COVID-19-Impfbooster nur für Immungeschwächte

Hand im Handschuh zeigt auf „Long COVID“ auf einem Block: Die Bundesregierung fördert die Forschung zum Long-COVID-Syndrom.

© Dzmitry / stock.adobe.com

Bund stockt Förderung zu Long-COVID auf

Die Biochemikerin Professor Katalin Karikó (66, li.), die Ärztin Dr. Özlem Türeci (54) und der Arzt Professor Uğur Şahin (56) werden mit dem Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Preis 2022 ausgezeichnet.

© [M] Vilzek Foundation/M. Hamilton | Bernd von Jutrczenka / Associated Press / picture alliance

Karikó, Türeci, Şahin: Die Wegbereiter der mRNA-Forschung

Motiv aus der Werbekampagne der Bundesregierung zur Schutzimpfung. Die FDP-Fraktion moniert, die Informationsbedürfnisse junger Menschen würden dabei nicht ausreichend adressiert.

© Horst Galuschka / picture alliance

Impfkommunikation: Regierung bevorzugt Anzeigen und TV-Spots

Gute Noten bescheinigen die Menschen im Rhein-Main-Gebiet den dortigen Hausärzten.

© Sebastian Gollnow / dpa / picture alliance

Gute Noten für die Hausärzte im Rhein-Main-Gebiet

Köln gibt Genesenen-Zertifikate aus

Jens Spahn bei einem Pressestatement nach den Beratungen über ein einheitliches Vorgehen bei Verdienstausfall-Entschädigungen wegen Quarantäne im Rahmen der Corona-Pandemie.

© Michael Kappeler/dpa

Ohne Corona-Impfung gibt‘s bei Quarantäne kein Geld