Coronavirus SARS-CoV-2

Von Fischweibern und Begriffsvermögen

Kommentar zum Corona-Diskurs

Von Fischweibern und Begriffsvermögen

Aktuell gibt es in 360 deutschen Stadt- und Landkreisen mindestens einen COVID-19-Intensivpatienten.

Städte und Landkreise

Wo es relativ viele COVID-19-Patienten auf Intensivstationen gibt

Bundesweit sind nach Angaben aus dem DIVI-Intensivregister aktuell 20,8 Prozent der vorhandenen Intensivbetten frei.

Wo aktuell besonders viele freie Intensivbetten sind

Gleich bis 4. März kommenden Jahres ist dieses Hotel geschlossen. So weit reichen die jetzt geplanten Maßnahmen zur Verlängerung des Lockdowns im Moment allerdings noch nicht.

Bund und Länder planen Corona-Verbote bis 2021

Deutschland im Fokus des Coronavirus SARS-CoV-2.

Das Corona-Infektionsgeschehen in den Kreisen

HIV-Arzneien wirken wohl nicht gegen Corona

Für HIV-Patienten in der Pandemie umso wichtiger:die Therapieadhärenz

HIV-Therapie in Corona-Zeiten nicht unterbrechen!