Kooperation | In Kooperation mit: APONTIS PHARMA

Intens. Video Podcast

Stark reduzierte Mortalität unter Single-Pill

Studien wie z.B. START und Secure belegen: Eine Single-Pill verbessert nicht nur die Compliance, sondern reduziert auch kardiovaskuläre Ereignisse. Welche Konsequenzen das für die tägliche Praxis hat, wird in diesem Video-Podcast diskutiert.

Veröffentlicht:

Beim Kongress der europäischen Kardiologen (ESC) Ende August 2022 war die SECURE-Studie großes Thema. Sie hat gezeigt, dass drei Substanzen in einer Tablette das Mortalitätsrisiko reduzieren.

Doch wie sollten Hypertonie-Therapie und Sekundär-Prävention begonnen werden? Ist ein Start mit Einzelsubstanzen geeignet oder sollten Single Pills die Standardtherapie sein? Und sollten Patienten, die aktuell Einzelsubstanzen erhalten, auf eine Single-Pill umgestellt werden?

Wie sieht es zudem mit den Kosten einer Single-Pill aus? Gibt es tatsächlich Probleme mit dem Arzneimittelbudget, wenn viele Single-Pills verordnet werden? Sind Single-Pills sogar kostensparend?

Diese Themen diskutieren Professor Burkhard Weisser, Institut für Sportwissenschaft der Universität Kiel und einer der Autoren der START-Studie, sowie der Praxisberater und Abrechnungsexperte Dr. Georg Lübben, AAC Praxisberatung, Berlin, in diesem Video-Podcast.

Intens. Video Podcast: Single-Pill-Therapiekonzept – eine Tablette statt viele

An dieser Stelle finden Sie Inhalte von movingimage EVP GmbH Um Videos von movingimage zu integrieren, brauchen wir Ihre Zustimmung. Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von movingimage übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen dazu finden Sie hier .

© Springer Medizin


Lesen sie auch
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Hört die KI künftig in Praxis- und Klinikalltag mit? Beim Healthcare Hackathon in Berlin wurden gleich mehrere Szenarien getestet, bei denen eine Art Alexa etwa bei der pflegerischen Aufnahme unterstützt.

© Andrey Popov / stock.adobe.com

Healthcare Hackathon

Wie KI zur echten Praxis- und Klinikhilfe wird

Als Ursachen der Depressionsgefährdung von Diabetespatienten vermutet die Studiengruppe um Dr. Woo Ri Chae von der Charité biologische Mechanismen, wie die Störung des Insulin-Signalwegs und die Aktivierung von Stressreaktionen, in Verbindung mit den sozialen und emotionalen Belastungen, die die Neudiagnose einer chronischen Krankheit mit sich bringt.

© Kittiphan / stock.adobe.com

GKV-Daten

Typ-2-Diabetes und Depression folgen oft aufeinander

Bei Teilnehmenden, die täglich über 5 mg Prednisolon-Äquivalent eingenommen hatten, war das Risiko für eine postoperative Infektion im Vergleich zu denen mit keiner beziehungsweise niedriger Glukokortikoid-Exposition um 25 Prozent erhöht.

© Ralf / stock.adobe.com

Postoperative Infektionen

Appendektomie: Vorsicht bei systemischen Glukokortikoiden!