Baden-Württemberg

Mindestmengen im Fokus

Veröffentlicht: 10.05.2019, 05:00 Uhr

Die AOK Baden-Württemberg hat nun ihre Mindestmengen-Positivtransparenzliste für 2019 veröffentlich. Die Liste soll Patienten zeigen, wie es im Land um die Einhaltung der Mindestmengen in den Kliniken steht. So wurden etwa bei der Versorgung von Früh- und Neugeborenen mit einem Geburtsgewicht unter 1250 Gramm in allen Kliniken des Bundeslandes, die sich an der Versorgung in diesem Bereich beteiligen, die Mindestmengen erfüllt.

Aber auch bei Leber- und Nierentransplantationen, komplexe Eingriffe an Speiseröhre und Bauchspeicheldrüse, Operationen künstlicher Kniegelenke oder Stammzelltransplantationen müssen die Kliniken im Land eine entsprechende Erfahrungskompetenz nachweisen. (eb)

Der Report zum Download

Mehr zum Thema

Statistik

Das Gesundheitswesen in Zahlen und Fakten

Diabetes

Auch die Kommunen sind gefragt

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Krankenkassen halten Beitragssätze stabil

Zusatzbeiträge 2020

Krankenkassen halten Beitragssätze stabil

Bei Akne leidet oft auch die Psyche

Häufiges Duo

Bei Akne leidet oft auch die Psyche

Wo Syphilis besonders oft auftritt

Deutschland

Wo Syphilis besonders oft auftritt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden