Lymphome/Leukämie

Nabelschnurblut: Erfolg mit Doppel-Transplantat

ORLANDO (ple). Wissenschaftler des Registers Eurocord haben Hinweise darauf gefunden, dass mit zwei Nabelschnurblut-Transplantaten statt nur mit einem einzigen Transplantat ein größerer Behandlungserfolg bei Patienten mit akuter Leukämie zu erzielen ist.

Veröffentlicht: 17.01.2011, 18:17 Uhr

In der Studie der Hämatologen wurden die Ergebnisse nach Übertragung von 230 Zweifach-Transplantaten mit denen nach Übertragung von 377 Einfach-Transplantaten verglichen.

Nach drei Jahren lebten 53 Prozent der Patienten ohne Leukämie-Zeichen, die ein Doppel-Transplantat erhalten hatten, in der Vergleichsgruppe dagegen 39 Prozent.

Mehr zum Thema

Leukämie

Warum die DKMS Spender mit drei Stäbchen testet

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Studie mit schwer Erkrankten

Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

„ÄrzteTag“-Podcast

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden