Neuro-psychiatrische Krankheiten

Nehmen Wachkoma-Kranke Dinge bewußt wahr?

CAMBRIDGE (ple). Britische Forscher haben Belege dafür, daß manche Wachkoma-Patienten ihre Umgebung bewußt wahrnehmen. Die Forscher schließen dies aus den Ergebnissen von Untersuchungen mit der funktionellen Magnetresonanztomographie (fMRT).

Veröffentlicht: 15.09.2006, 08:00 Uhr

Untersucht hatten die Forscher eine 23jährige Frau, die zum Zeitpunkt der fMRT-Diagnostik seit etwa einem halben Jahr im Wachkoma lag. Mit dem bildgebenden Verfahren testeten Dr. Adrian Owen und seine Kollegen vom Medical Research Council (MRC) in Cambridge die Hirnaktivitäten als Reaktion auf gesprochene Sätze.

Auch die Reaktion auf die Aufforderung an die Patientin, sich zum Beispiel vorzustellen, Tennis zu spielen oder durch ihre Wohnung zu gehen, haben die Wissenschaftler geprüft (Science 313, 2006, 1402).

Wie die Hirnforscher berichten, wurden bei der Patientin sowohl durch die gehörten Sätze als auch speziell bei den Aufforderungen jeweils die gleichen Kortexregionen aktiviert wie dies bei Gesunden der Fall ist.

Das ist zum einen die sprachverarbeitende Region im Temporallappen beim Anhören der Sätze und zum anderen die als SMA (supplementary motor area) im Kortex bezeichnete Region, wenn man sich etwas vorstellte. Der Kortexregion SMA schreiben Neurologen eine Funktion bei der Planung und der Initiierung einer Bewegung zu.

Mehr zum Thema

Querschnittstudie

Wer oft Marihuana raucht, bringt Herz und Hirn in Gefahr

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Gleich bis 4. März kommenden Jahres ist dieses Hotel geschlossen. So weit reichen die jetzt geplanten Maßnahmen zur Verlängerung des Lockdowns im Moment allerdings noch nicht.

Lockdown – Weihnachten – Lockdown

Bund und Länder planen Corona-Verbote bis 2021