Schmerzen

Prof. Michael Strumpf überraschend gestorben

Veröffentlicht: 29.06.2009, 17:00 Uhr

GÖTTINGEN (eb). Der Schmerzspezialist von der Universität Göttingen, Professor Michael Strumpf, hat am 22. Juni 2009 im Alter von 52 Jahren völlig unerwartet einen plötzlichen Herztod erlitten.

Professor Strumpf galt in Deutschland als ausgewiesener Experte für klinische und experimentelle Schmerztherapie. Sein frühzeitiger Tod sei ein großer Verlust und hinterlasse eine tiefe Lücke, so die Universität.

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Warum Reden bei der Schmerztherapie von Senioren Gold ist

Schmerztherapie

Probleme mit der Beantragung von Cannabinoiden?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden