Neue Berufsschule

MFA-Ausbildung in Dresden jetzt breiter aufgestellt

Am Dresdner Uniklinikum hat eine neue Berufsschule für MFA den Betrieb aufgenommen.

Veröffentlicht:

Dresden. Das Dresdner Universitätsklinikum hat eine eigene Berufsschule für Medizinische Fachangestellte (MFA) gegründet. An diesem Montag habe der Schulbetrieb des ersten Jahrgangs mit zwölf Schülerinnen und Schülern begonnen, teilte das Krankenhaus in Dresden mit.

Bisher habe am Klinikum ausschließlich die praktische MFA-Ausbildung stattgefunden. Die dreijährige Berufsausbildung umfasst 1500 Stunden fachtheoretischen Unterricht.

Für die Auszubildenden, die über einen Vertrag mit dem Uniklinikum verfügten, kämen in den Ambulanzen des Krankenhauses rund 3400 Praxisstunden mit berufspraktischem Unterricht hinzu.

Die Auszubildenden bekämen einen praxisnahen Einblick in die Anforderungen eines Universitätsklinikums, das besonders schwer erkrankte und komplex zu behandelnde Patienten in unterschiedlichen Fächern zu versorgen habe. (sve)

Mehr zum Thema

Staatsanwalt ermittelt

Zytostatika-Betrug in Chemnitzer Apotheke?

Probleme in Praxen

KV Sachsen fordert längere eAU-Übergangsfrist

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Eher unbegründete Ängste und Unsicherheiten sollten nicht dazu führen, dass notwendige Impfungen bei Kindernoder Erwachsenen unterlassen werden.

© Mareen Fischinger / Westend61 / picture alliance

Kollegenratschlag

So impfen Ärzte bei Dermatosen richtig

Lange wurden Jugendliche nur als Zielgruppe für Corona-Impfungen wahrgenommen, nicht aber als Pandemieopfer. Das sorgt jetzt für volle Wartezimmer bei Therapeuten.

© Frank Hoermann / SvenSimon / picture alliance

Zi-Trendreport

Corona wirkt weiter auf Fallzahlen

Bei der Knie-Totalendoprothese gibt es einiges zu beachten, mahnt ein Orthopäde.

© peterschreiber.media / stock.adobe.com

Appell des BVOU

Mehr Zurückhaltung bei der Indikation zu Knieendoprothesen!