Wiedergewählt

Oeverhaus bleibt VV-Vorsitzender in Westfalen-Lippe

Veröffentlicht:
Bleibt VV-Vorsitzender in Westfalen-Lippe: Dr. Ulrich Oeverhaus

Bleibt VV-Vorsitzender in Westfalen-Lippe: Dr. Ulrich Oeverhaus

© KVWL

Dortmund. Dr. Ulrich Oeverhaus wird weitere sechs Jahre als Vorsitzender die Vertreterversammlung (VV) der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) führen. Der 63-Jährige wurde auf der konstituierenden Sitzung der VV mit 46 Ja-Stimmen und einer Enthaltung überzeugend im Amt bestätigt. Oeverhaus ist als Augenarzt in Rietberg niedergelassen.

Als eine wichtige Herausforderung für die nächste Legislaturperiode sieht er die bessere Rückkopplung mit den 16.000 KVWL-Mitgliedern. „Wir müssen die Basis bei den vielschichtigen Themen, die wir innerhalb der VV diskutieren, noch stärker mitnehmen.“

Die Politik muss seiner Meinung nach die Teams in den niedergelassenen Praxen endlich als die wichtigste Stütze des deutschen Gesundheitssystems wahrnehmen und bei politischen Entscheidungen berücksichtigen. „Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach sollte seinen Kurs ändern, ansonsten führt der Weg des ambulanten Sektors unverzüglich in eine Sackgasse“, mahnt Oeverhaus. (iss)

Mehr zum Thema

Auszeichnung

Brandenburg: Ehrennadeln für Tillack und Nürnberg

Personalie

Neuer Chefarzt für die Neurochirurgie in Chemnitz

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Virustatika bei COVID-19

Studie: Rückfälle nach Paxlovid®-Therapie sind sehr selten

US-Studie zum Pneumokokken-Schutz

Konjugat-Impfstoff punktet bei Pneumonien im Seniorenalter