FUNDSACHE

1. April - Malteser ganz in blau

Veröffentlicht: 02.04.2007, 08:00 Uhr

Wenn die Sanitäter des Malteser Rettungsdienstes in den nächsten Wochen Dienst bei Bundesligaspielen haben, werden sie manchen Fußballfan zur Weißglut bringen. Die Malteser nehmen nämlich Partei und tragen die königsblauen Trikots des FC Schalke 04. Egal ob sie bei Fußballspielen im Einsatz sind oder sonst wo in der Republik: Bis zum Ende der Bundesligasaison bleiben weiß und blau die Farben der Wahl für die 5000 Malteser.

"Es ist das erste Mal in der 900-jährigen Malteser Geschichte, dass wir unsere rot-weißen Farben aufgeben", berichtet der Leiter des Rettungsdienstes Dr. Klaus Runggaldier. Warum? "Die Schale muss endlich nach Schalke!" Mit ihrer Vorliebe für den Gelsenkirchener Traditionsverein wissen sich die Malteser, die bei jedem Papstbesuch in Deutschland den Sanitätsdienst stellen, in guter Gesellschaft: Papst Johannes Paul II. war Ehrenmitglied bei den weiß-blauen Schalkern. (iss)

Mehr zum Thema

Pandemie-Politik des Donald Trump

Der selbstgefällige Corona-Präsident

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Blick in den Hörsaal: Die Landesregierung Baden-Württemberg bringt die Landarztquote für 75 Medizinstudienplätze auf den Weg.

Gesetzentwurf in Baden-Württemberg

Landarztquote: Wer aussteigt, zahlt 250.000 Euro