Weinromantik an der Mosel

4-Sterne-Luxus in historischen Gemäuern

Veröffentlicht:

Ein Aufenthalt in historischen Gemäuern, verbunden mit allen Annehmlichkeiten eines 4-Sterne-Superior-Hotels, verspricht ein Besuch im Weinromatikhotel Richtershof in Mülheim an der Mosel. Das Hotel entstand aus den ehemaligen Gebäuden des über 300 Jahre alten Weingutes Richtershof. Im Jahr 2001 wurden die aus Barock, Gründerzeit und Jugendstil stammenden Häuser grundlegend renoviert. Das Hotel liegt inmitten einer 10 000 Quadratmeter großen Parkanlage.

Informationen:

Weinromantikhotel Richtershof Hauptstr. 81-83 54486 Mülheim Mosel Telefon: 06534/9480 Fax: 06534/948100 Internet: www.weinromantikhotel.de

Mehr zum Thema

Schnüffeln gegen Corona

Spürhunde helfen bei der Corona-Früherkennung

Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Karl Lauterbach (SPD), Bundesminister für Gesundheit, stellt Eckpunkte zur Finanzreform der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) auf einer Pressekonferenz in seinem Ministerium vor.

© Kay Nietfeld/dpa

Entwurf des GKV-Spargesetzes

Lauterbach kassiert extrabudgetäre Vergütung für Neupatienten

Hohe Verlegungsraten in Kliniken verzeichnet der Pflege-Report bei Heimbewohnern in den zwölf Wochen vor ihrem Tod.

© Mike Bender / stock.adobe.com

Studie beleuchtet letzte Lebensphase in Pflegeheimen

WIdO-Pflege-Report: Viele Klinikeinweisungen kurz vor dem Tod

Gelbe Fingernägel – ein leicht übersehener Hinweis auf eine seltene Erkrankung.

© Prof. M. Kreuter, Heidelberg

Knifflige Diagnostik

Verdächtig, wenn Befunde nicht zusammenpassen