66-Jährige wird nach IvF Mutter

Veröffentlicht:

Späte Mutterfreuden für eine 66-jährige Österreicherin: Die Frau aus der Steiermark ist zum zweiten Mal Mutter geworden. "Baby und Mutter sind gesund und wohlauf", sagte eine Sprecherin der Universitätsklinik Graz. Die Steirerin hatte sich den Informationen zufolge im Ausland künstlich befruchten lassen.

Bereits ihr erstes Kind bekam die Frau im Alter von 61 Jahren, auch damals nach künstlicher Befruchtung. Auf Wunsch der Mutter gab die Klinik keine weiteren Details bekannt. Im Jahre 2005 hatte eine Rumänin ebenfalls mit 66 Jahren ein Kind bekommen. (dpa)

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Vor dem World Health Assembly

WHO-Pandemieabkommen noch lange nicht konsensfähig

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Aktuelle Forschung

Das sind die Themen beim Deutschen Parkinsonkongress

Lesetipps
Die Empfehlungen zur Erstlinientherapie eines Pankreaskarzinoms wurden um den Wirkstoff NALIRIFOX erweitert.

© Jo Panuwat D / stock.adobe.com

Umstellung auf Living Guideline

S3-Leitlinie zu Pankreaskrebs aktualisiert