FUNDSACHE

Altersruhesitz für Hunde in Japan

Veröffentlicht:

Hundebesitzer in Japan können ihre Vierbeiner in bester Gesellschaft altern lassen: Das landesweit erste Seniorenheim für die Tiere mit den vier Pfoten soll nach einem Bericht des Nachrichtensenders n-tv bald eröffnet werden.

Den Tieren steht dort für umgerechnet 612 Euro pro Monat alles zur Verfügung, was ein altes Tier so braucht - gesundes Essen, Gleichgesinnte und ein Tierarzt, der Tag und Nacht Bereitschaft hat. "Wir sehen eine große Nachfrage, zum Teil, weil die Hundebesitzer gemeinsam mit ihren Tieren altern und weil Frauen heutzutage arbeiten und keine Zeit für ihre Hunde haben", sagte der Chef des Hundealtersheims, Nana Uchida. Das Heim nördlich von Tokio hat insgesamt 20 Plätze.

Japan hat mittlerweile den höchsten Bevölkerungsanteil von alten Menschen weltweit. Gleichzeitig hat sich die Lebenserwartung von Hunden immens erhöht, von fünf Jahren in den 80ern auf 15 Jahre. (ag)

Mehr zum Thema

Debatte über Impfpflicht

Bundestag sucht nach gangbarem Weg aus der Corona-Pandemie

Frankreich

Arzt bietet Röntgenbild eines Terroropfers zum Verkauf

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Welches ist der richtige ICD-10-Kode für den Patienten? Die Praxissoftware passt beim Verschlüsseln jetzt noch mehr auf.  Till Schlünz

© Till Schlünz

Abrechnung

„Neue Kodierhilfen? Die Umsetzung ist furchtbar“

Mit ab Sperrzäunen, Räumpanzern und Wasser werfen wird das Reichstagsgebäude zu Beginn der Orientierungsdebatte zu einer Corona-Impfpflicht im Bundestag gesichert.

© Kay Nietfeld/dpa

Debatte über Impfpflicht

Bundestag sucht nach gangbarem Weg aus der Corona-Pandemie

Zusammenhang von Depression und Demenz

© Rido / stock.adobe.com (Symbolbild mit Fotomodell)

Daten aus Hausarztpraxen

Die Risikofaktoren für Demenz