Fundsache

Blind und doch ein Verkehrsrowdy

Veröffentlicht:

Wegen mehrerer Verkehrsdelikte wurde ein Engländer per Haftbefehl gesucht - dabei ist er seit seinem siebenten Lebensjahr blind.

George Day aus Birmingham glaubte zunächst an einen Scherz, als ihn ein Freund bei der Arbeit anrief und ihm mitteilte, dass die Polizei nach ihm per Haftbefehl fahnde. Als er das Missverständnis aufklären wollte, biss er auf Granit.

"Ich sagte den Beamten, dass ich nicht fahren kann, weil ich blind bin, doch die antworteten, dass sie mich am nächsten Tag abholen und zum Gericht bringen würden", erzählt Day. "Dabei war es offensichtlich, dass jemand meinen Namen und meine Adresse benutzt hatte." Sein Protest war vergeblich: Der 50-Jährige musste tatsächlich vor Gericht erscheinen, um zu erklären, dass die Polizei offenbar den Falschen aufgegriffen hatte. Seinen Anwalt und das Taxi nach Hause musste er selbst bezahlen. (Smi)

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Debatte beim Medizinischen Fakultätentag

Klima und Gesundheit: Alle Fachrichtungen der Medizin sind betroffen

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps