Blutspendedienst verzichtet auf eigenes IT-System

Veröffentlicht:

BERLIN (gvg). Nicht nur Arztpraxen und Kliniken, sondern auch andere Dienstleister im Gesundheitswesen arbeiten eifrig an der Optimierung ihrer IT-Infrastruktur.

Der Bayerische Blutspendedienst (BSD) lässt künftig seine IT-Infrastruktur von T-Systems betreiben. Dazu gehört unter anderem eine Blutspender- und Labordatenbank.

"Wir hätten sonst unsere Systeme in einem größerem Umfang erweitern müssen, da die bisherige Leistung für die stetig wachsende Menge der Daten nicht mehr ausreichte", so der Landesgeschäftsführer des Bayerischen Roten Kreuzes, Leonhardt Stärk.

Die Blutbank zahlt jetzt einen monatlichen Mietpreis und spart sich die Investitionskosten. In den nächsten fünf Jahren sollen vierzig Prozent der IT-Kosten eingespart werden.

Schlagworte:
Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Aktuelle Forschung

Antikörper – die Verkuppler der Krebsmedizin

Leitartikel zur Pflegeversicherung

Herr Minister Lauterbach, in der Pflege brennt es lichterloh!

Lesetipps
Prof. Florian Wagenlehner, Urologe an der Justus-Liebig-Universität Gießen und Leitlinienautor der S3-Leitlinie zur unkomplizierten Harnwegsinfektion, gibt an, dass eine nichtantibiotische Therapie als Alternative zur antibiotischen Behandlung erwogen werden kann, da wie Studien gezeigt haben, bei ungefähr zwei Drittel der Patientinnen auf Antibiotika verzichtet werden könne.

© Dr_Microbe / stock.adobe.com

Blick in die überarbeitete Leitlinie

Auf Antibiotika verzichten? Was bei unkomplizierter Zystitis hilft