Bundesweiter "Tag der Musik" mit 50 000 Teilnehmern

BERLIN(dpa). Nach Muttertag, Vatertag und Valentinstag gibt es jetzt auch einen "Tag der Musik". Denn "Deutschland ist ein Musikland und Musik ist so wichtig wie die Luft zum Atmen".

Veröffentlicht:

Das meinen jedenfalls die Veranstalter des ersten bundesweiten Aktionstages für gemeinsames Musizieren von 50 000 Laien- und Profimusikern vom 12. bis 14. Juni mit mehr als 1400 Veranstaltungen überall in Deutschland. Die Schirmherrschaft hat Bundespräsident Horst Köhler übernommen.

Die Bandbreite der musikalischen Veranstaltungen reicht von afrikanischer Musik in Hamburg, einer "Klangmeile" in Berlin, Filmmusik in Bielefeld und einem "gläsernen Tonstudio" in Köln über Jazz in Leipzig, Streichertage in Mittenwald, Literarischen Orgelnächtem in Dresden, Händel-Haydn-Hallelujah in Lage bis zu einer Musikparade in Hamburg-Winterhude und einem "Weltraummusical" in Herford.

Sogar Musik unter Tage soll es beim "Tag der Musik" geben: Das Thüringer Blockflötenorchester musiziert 800 Meter unter Tage im Saal des Erlebnisbergwerkes Glückauf in Sondershausen.

Eine zentrale Eröffnungsveranstaltung wird es in diesem Jahr nicht geben, sie ist aber für 2010 geplant, wie der Generalsekretär des Deutschen Musikrates, Christian Höppner, als Mitveranstalter am Dienstag im Berliner Konzerthaus sagte.

Internet: www.tag-der-musik.de

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Transplantationen

Abgeordnete starten neuen Anlauf für Widerspruchslösung

Leitartikel

Lobbyisten fürs Klima

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Lebererkrankungen

17 hepatotoxische Medikamente in Studie identifiziert

Transplantationen

Abgeordnete starten neuen Anlauf für Widerspruchslösung

Lesetipps
Hört die KI künftig in Praxis- und Klinikalltag mit? Beim Healthcare Hackathon in Berlin wurden gleich mehrere Szenarien getestet, bei denen eine Art Alexa etwa bei der pflegerischen Aufnahme unterstützt.

© Andrey Popov / stock.adobe.com

Healthcare Hackathon

Wie KI zur echten Praxis- und Klinikhilfe wird

Prof. Dr. med. Jürgen Windeler, Arzt und Professor für Medizinische Biometrie und Klinische Epidemiologie, in der Redaktion der Ärzte Zeitung in Berlin.

© Marco Urban für die Ärzte Zeitung

Jürgen Windeler im Interview

„Das Gesundes-Herz-Gesetz ist völlig gaga!“