Köpfe hinter der Ärzte Zeitung

Dr. Cécile Mack

Das sind beeindruckende Perspektivwechsel: Studium der Zahnmedizin von 1989 bis 1994 in Freiburg und eine dreijährige medizinhistorische Promotion über die erste in Deutschland praktizierende Zahnärztin, die unter anderem den 99-Tage-Kaiser Friedrich III. behandelt hat.

Veröffentlicht:

Dr. Cécile Mack: Director Business Development

Dann folgten Forschungen über die Rolle der badischen Ärzteschaft in der NS-Zeit - und schließlich mit einem Volontariat bei Bertelsmann-Springer der endgültige Start in den Online-Journalismus.

So hat Cécile Mack die Medizin als praktizierende Zahnärztin, aber auch als beobachtende analysierende Berichterstatterin unter verschiedensten Aspekten kennengelernt.

Als Director Business Development verantwortet sie die Entwicklung neuer Kommunikationskonzepte, die - wenn sie zur Marktreife gelangt sind - eine Symbiose von Print- und Online-Journalismus bilden.

Das gilt für neue E-Learning-Konzepte ebenso wie die Nutzung der tagesaktuellen Inhalte der "Ärzte Zeitung" auf digitalen Medienplattformen.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Mehr Inzidenzen = ein guter Grund für den dritten Piks? Einige im Gesundheitssystem vertrauen dieser Rechnung.

© Fokussiert / stock.adobe.com

COVID-19-Pandemie

Hohe Inzidenz lässt Ruf nach mehr Drittimpfungen lauter werden

„Zweiklassenmedizin“ aus Infektionsschutzgründen? Separieren dürfen Kassenärzte ungeimpfte Patienten. Ablehnen dürfen sie sie nicht.

© Dwi Anoraganingrum / Geisler-Fotopress / picture alliance

Gastbeitrag von zwei Anwälten

3G-Regel in der Arztpraxis birgt rechtliche Gefahren