Fundsache

Drive-in auf die australische Art

Veröffentlicht: 20.09.2011, 05:00 Uhr

"In einem Drive-in werden Dienstleistungen angeboten, ohne dass der Kunde hierfür sein Auto verlassen muss."

So lautet die Definition für Drive-in bei der Online-Enzyklopädie Wikipedia. In Australien hat nun ein Autofahrer einem Mann die Basis für eine umfassende Haus-Renovierung beschert.

Eine neue Serviceleistung?

Der Autofahrer durchbrach bei dem Anwesen in Perth die Mauer des Wohnzimmers, raste in die Küche und kam erst auf der Terrasse zum Stehen. Den Hausbesitzer erfasste das Auto am Küchentisch und schleuderte ihn in den Garten.

Das Opfer erlitt Knochenbrüche, wurde aber nicht lebensgefährlich verletzt. Seine Frau war gerade aufgestanden, um das Baby ins Bett zu bringen.

Der Fahrer wurde bei dem Drive-in nicht verletzt und habe vergeblich versucht, sich aus dem Staub zu machen, berichtete die Zeitung "West Australian". (maw/dpa)

Mehr zum Thema

Meta-Analyse

Wie viele Menschen wirklich Linkshänder sind

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden