Fundsache

Fahrerkabine wird zur Duschkabine

Veröffentlicht:

In China hat die Polizei einen Lkw-Fahrer angehalten, der während der Fahrt eine Dusche genommen hat. Den Beamten war aufgefallen, dass aus der Fahrerkabine Wasser tropfte, als sie den Brummi auf der Jinyi Autobahn überholten. "Wir befürchteten, dass der Fahrer ein technisches Problem übersehen habe, und signalisierten ihm daher, an der nächsten Tankstelle rauszufahren", sagte ein Polizeisprecher der Online-Agentur Ananova zufolge.

Überrascht stellten die Polizisten fest, dass der Fahrer bis auf die Haut nass war. Über seinem Kopf war eine Sprinkleranlage befestigt, die durch einen Kessel gespeist wurde. Seine Frau auf dem Beifahrersitz deckte mit einer Plastikfolie die Instrumente ab, um sie trocken zu halten. Sie teilte den verdutzten Beamten mit, dass die Klimaanlage ausgefallen sei und ihr Mann doch aber irgendwie abgekühlt werden musste. (Smi)

Schlagworte:
Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Nach der REDUCE-AMI-Studie

Bye-bye für Betablocker nach Herzinfarkt?

Therapie gegen Lieferausfälle?

Gesundheitsökonom Greiner: „Auf Rabattverträge zu verzichten, wäre grundverkehrt“

Lesetipps
Alexander Baasner und Dr. Stefan Spieren (v.l.) haben die Idee der Digitalen Hausärztlichen Versorgungsassistenten (DIHVA) entwickelt.

© Digitales Facharzt- & Gesundheitszentrum

Neues Berufsbild

Bürger als Assistenten: Hausarzt entwickelt Idee der DIHVA