Fundsache

Formel für perfekte Partnerschaft

Veröffentlicht:

Schweizer Forscher haben die Glücksformel für eine harmonische Partnerschaft entwickelt: Danach klappt's am besten, wenn er älter und sie gebildeter ist und beide keine Scheidung hinter sich haben.

Nguyen Vi Cao von der Hochschule für Betriebswirtschaft in Genf hat gemeinsam mit Kollegen über einen Zeitraum von fünf Jahren insgesamt 1074 in der Schweiz lebende Paare zwischen 19 und 75 Jahren beobachtet.

Nach Auswertung verschiedener Faktoren kamen die Wissenschaftler zu dem Schluss, dass eine Partnerschaft am besten funktioniert, wenn beide Partner dieselbe Nationalität haben, ungeschieden sind, er mindestens fünf Jahre älter als sie und sie gebildeter als er ist. Beziehungen scheitern dagegen häufig, wenn die Partner aus unterschiedlichen Kulturkreisen stammen, geschieden sind und über eine geringe Bildung verfügen. (Smi)

Mehr zum Thema

GKV-Fachfrau aus SPD

Bärbel Bas soll Bundestagspräsidentin werden

25 Millionen Euro Schaden

Anklage gegen Corona-Testcenter-Betreiber

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Mussten Ärzte seinerzeit auch neu dazulernen: Röntgen.

© Channel Partners / Zoonar / picture alliance

Ärzte und die digitale Medizin

Digitalisierung: „Wir müssen uns offener zeigen als Ärzteschaft“

Kopfschmerzen: Rund zehn Prozent der Patienten mit SARS-CoV-2-Infektion entwickeln nach Abklingen der akuten Symptome einen Dauer-Kopfschmerz.

© ijeab / stock.adobe.com

Schmerzmediziner berichten

Dauer-Kopfschmerz nach COVID-19 nicht selten